Dia­ko­nie-Vor­stand zu Gast in evan­ge­li­scher Kir­chen­ge­mein­de Jako­bi

Rhei­ne. Der demo­gra­fi­sche Wan­del ist in vol­lem Gan­ge. Und so steigt auch der Anteil älte­rer Men­schen an, die Bera­tung und Pfle­ge benö­ti­gen. „Wie kön­nen wir die­sen wach­sen­den Anfor­de­run­gen begeg­nen und wie stel­len wir uns gemein­sam für die Zukunft auf?“ Auf die­se und ande­re Fra­gen ging Dia­ko­nie-Vor­stand Ste­fan Zim­mer­mann jetzt in einem Vor­trag zu „Dia­ko­nie 2030“ im Fach­aus­schuss der evan­ge­li­schen Kir­chen­ge­mein­de Jako­bi ein.

Der Fach­kräf­te­man­gel sei bereits jetzt eine gro­ße Her­aus­for­de­rung, vor allem in der ambu­lan­ten Pfle­ge. „Mitt­ler­wei­le bewer­ben sich die Pfle­ge­kräf­te nicht mehr bei uns, son­dern wir uns bei ihnen“, brach­te Zim­mer­mann es auf den Punkt. „Eigent­lich para­dox, aber tat­säch­lich wird es zukünf­tig immer schwie­ri­ger wer­den, Mit­ar­bei­ter in der Pfle­ge zu fin­den.“

Span­nen­de The­men und inter­es­san­te Impul­se nah­men Ste­fan Zim­mer­mann, Pfar­rer Jür­gen Rick und die ande­ren Mit­glie­der des Dia­ko­nie-Aus­schus­ses aus die­sem Tref­fen mit. Da Kir­che und Dia­ko­nie untrenn­bar zusam­men­ge­hör­ten, sei es wich­tig, mit­ein­an­der ins Gespräch zu kom­men, um Zukunft gemein­sam zu gestal­ten. „Dan­ke für die Ein­la­dung und für Ihre wohl­wol­len­de Unter­stüt­zung“, resü­mier­te der Dia­ko­nie-Vor­stand.

Möch­ten Sie mehr über die Arbeit des Dia­ko­ni­sches Wer­kes erfah­ren oder uns zu einem Vor­trag in Ihre Kir­chen­ge­mein­de ein­la­den? Kon­takt und wei­te­re Infos: Tele­fo­nisch unter 05482 68111 oder per Mail an sekretariat@dw-te.de.