Ein­la­dung zu einem Infor­ma­ti­ons­nach­mit­tag mit Kaf­fee und Kuchen an alle Inter­es­sier­te am 03. Juni 2016!

well­co­me und Fami­li­en­pa­ten sind Ange­bo­te der Bera­tungs­stel­le für Eltern, Kin­der und Jugend­li­che in Len­ge­rich. Bei well­co­me kön­nen Ehren­amt­li­che Eltern im ers­ten Lebens­jahr nach der Geburt eines Kin­des unter­stüt­zen. Ab dem zwei­ten Lebens­jahr des Kin­des kön­nen Eltern Ent­las­tung durch eine Fami­li­en­pa­tin erfah­ren.

In der Bera­tungs­stel­le fin­det am 03. Juni 2016 ein Infor­ma­ti­ons­nach­mit­tag für alle Inter­es­sier­ten statt, die sich vor­stel­len kön­nen, jun­ge Fami­li­en zu unter­stüt­zen und sich zu enga­gie­ren:

Gud­run Thöle, eine der 15 Ehren­amt­li­chen vom well­co­me- und Fami­li­en­pa­ten-Team der Bera­tungs­stel­le für Eltern, Kin­der und Jugend­li­che beglei­tet seit dem letz­ten August eine Dril­lings­fa­mi­lie in Len­ge­rich.

Die Kin­der sind gera­de ein Jahr alt gewor­den und erkun­den zu dritt die Welt. Kei­ne ein­fa­che Auf­ga­be für die Eltern, drei klei­ne Racker unter einen Hut zu bekom­men. Wickeln, Füt­tern und anzie­hen und das gleich drei­mal –eine ech­te Her­aus­for­de­rung.

Gut, dass neben der Ver­wandt­schaft auch Frau Thöle ein­mal in der Woche für 4–5 Stun­den die Eltern tat­kräf­tig unter­stützt. Wenn alle gefüt­tert, gewi­ckelt und ange­zo­gen sind, geht sie mit den Kin­dern meis­tens spa­zie­ren, so dass die Mama im „bes­ten Fal­le“ mal eine hal­be Stun­de Ruhe und Zeit für sich hat.

Auf die Fra­ge, was Frau Thöle am meis­ten an ihrer ehren­amt­li­chen Tätig­keit fas­zi­niert, erzählt sie begeis­tert, es sei so beein­dru­ckend, die Ent­wick­lung der Kin­der zu beob­ach­ten. Von Woche zu Woche lern­ten sie immer mehr dazu. Man bekom­me die ers­ten Zähn­chen mit oder sei live bei den ers­ten Krab­bel- und Geh­ver­su­chen dabei.

Frau Thöle ist gelern­te Kran­ken­schwes­ter und arbei­tet als Hos­piz-Hel­fe­rin. Sie hat sich im letz­ten Jahr ganz bewusst für das well­co­me-Pro­jekt ent­schlos­sen, um die Blick­rich­tung auf den Beginn des Lebens zu rich­ten, da sie sich beruf­lich viel mit Tod und Trau­er aus­ein­an­der­setzt.

Als sie selbst jun­ge Mut­ter war, habe sie immer schon gedacht, es müs­se etwas für jun­ge Fami­li­en geben, die kaum Unter­stüt­zung durch die eige­ne Fami­lie, Freun­de oder Nach­barn hät­ten. Umso mehr freu­te sie sich, als sie von well­co­me erfuhr. Sie erzählt, dass es sie förm­lich von allen Sei­ten ange­sprun­gen habe, hier ein Zei­tungs­ar­ti­kel von well­co­me oder da ein Fly­er. Dies habe sie als Zei­chen gese­hen und direkt mit der Koor­di­na­to­rin des Pro­jek­tes Kon­takt auf­ge­nom­men. Über die Bera­tungs­stel­le wur­de sie in die Dril­lings­fa­mi­lie ver­mit­telt.

Mitt­ler­wei­le sind die Dril­lin­ge ein Jahr alt. Durch das im letz­ten Jahr ent­stan­de­ne Fami­li­en­pa­ten­an­ge­bot kann die Fami­lie auch wei­ter­hin auf die Unter­stüt­zung von Frau Thöle als Fami­li­en­pa­tin zäh­len.

Die Bera­tungs­stel­le für Eltern, Kin­der und Jugend­li­che in Len­ge­rich koor­di­niert die Ein­sät­ze und ist zustän­dig für die Orte Teck­len­burg, Wes­ter­kap­peln, Lot­te, Lad­ber­gen, Lie­nen, Len­ge­rich. Für well­co­me noch zusätz­lich für Hops­ten, Hörs­tel, Recke und Met­tin­gen.

Sind Sie neu­gie­rig gewor­den? Könn­ten Sie es sich eben­falls vor­stel­len ehren­amt­lich tätig zu wer­den und Fami­li­en mit Babys und Kin­dern, Allein­er­zie­hen­de oder Fami­li­en mit Mehr­lin­gen im All­tag zu ent­las­ten?

Dann sind sie ganz herz­lich zu einem unver­bind­li­chen Infor­ma­ti­ons­nach­mit­tag mit Kaf­fee und Kuchen ein­ge­la­den. Die Ver­an­stal­tung fin­det am 03. Juni 2016 um 15:30 Uhr im neu­en Bera­tungs­zen­trum des Dia­ko­ni­schen Wer­kes an der Stet­ti­ner Stra­ße 25, 49525 Len­ge­rich statt.

Wir bit­ten um eine vor­he­ri­ge Anmel­dung bei der Koor­di­na­to­rin Son­ja Kel­ler unter der Tele­fon­num­mer 05481–30542-40 oder Email: erziehungsberatung@dw-te.de.

ehrenamtliche