Sta­bi­li­sie­rungs­übung zum Akti­ons­tag “One Bil­li­on Rising”

Die Kam­pa­gne „One Bil­li­on Rising“ (eng­lisch für Eine Mil­li­ar­de erhebt sich), wel­che jähr­lich zum 14. Febru­ar einen Akti­ons­tag ver­an­stal­tet, ist eine welt­wei­te Kam­pa­gne, die sich für ein Ende der Gewalt gegen Frau­en und Mäd­chen und für Gleich­stel­lung ein­setzt. Sie wur­de im Sep­tem­ber 2012 von der New Yor­ker Künst­le­rin und Femi­nis­tin Eve Ens­ler initi­iert. Die Zahl „Eine Mil­li­ar­de“ ergibt sich aus einer Sta­tis­tik der UN, wel­che her­aus­stellt, dass eine von drei Frau­en in ihrem Leben schwe­re kör­per­li­che Gewalt erfah­ren hat oder ver­ge­wal­tigt wur­de. Um ein Ende der Gewalt an Frau­en zu for­dern und gemein­sam für die Recht von Frau­en ein­zu­ste­hen, ver­an­stal­ten ver­schie­de­ne Bera­tungs­stel­len und Ver­ei­ne jähr­lich einen Tanz-Pro­test. Auch die Frau­en­be­ra­tungs­stel­le in Rhei­ne woll­te in die­sem Jahr in Koope­ra­ti­on mit der VHS in Rhei­ne am Pro­test teil­neh­men und einen Work­shop anbie­ten, um gemein­sam den Tanz zu erler­nen. Die­ser soll­te am 14.02. durch Gruß­wor­te des Bür­ger­meis­ters ein­ge­lei­tet und auge­führt wer­den. Zudem war eine Aus­stel­lung zum The­ma Gewalt gegen Frau­en in der VHS geplant. Durch die Coro­na-Pan­de­mie und den anhal­ten­den Lock­down kann all dies nun lei­der nicht stattfinden.

Um den­noch auf die Kam­pa­gne auf­merk­sam zu machen, haben Ria Mes­ter und Agnes Denk­ler von der Fach­be­ra­tungs­stel­le gegen sexua­li­sier­te Gewalt eine Sta­bi­li­sie­rungs­übung auf­ge­zeich­net: „Sta­bi­li­sie­rungs­übun­gen kön­nen dabei hel­fen emo­tio­na­len Stress abzu­bau­en.”, erklärt Agnes Denk­ler, “Gera­de in Momen­ten, in denen man das Gefühl hat, die Gedan­ken krei­sen stän­dig um ein The­ma oder der Boden unter den Füßen geht ver­lo­ren, kön­nen die Übun­gen hel­fen, sich wie­der ruhi­ger, siche­rer, eben sta­bi­ler zu füh­len.“ Ähn­li­che Übun­gen wen­den die Exper­tin­nen der Bera­tungs­stel­le an, um Kli­en­tin­nen zu sta­bi­li­sie­ren. „Sie sind herz­lich ein­ge­la­den, die Übung auch für sich zuhau­se aus­zu­pro­bie­ren. Die Übung kann z.B. bei Ein­schlaf­pro­ble­men hilf­reich sein, wenn man sei­ne Gedan­ken nicht los­las­sen kann!“, berich­tet Ria Mes­ter von der Fachberatungsstelle.

 

 

Die Mit­ar­bei­te­rin­nen der Bera­tungs­stel­le in Rhei­ne bera­ten, unter­stüt­zen und beglei­ten Frau­en aus dem gesam­ten Kreis Stein­furt auf ihrem Weg in ein selbst­be­stimm­tes und gewalt­frei­es Leben. Das Ange­bot ist kos­ten­los und auf Wunsch anonym.

Infos und Kontakt:
Fach­be­ra­tungs­stel­le gegen sexua­li­sier­te Gewalt
Müns­ter­stra­ße 48, 48431 Rheine
Tel.: 05971 / 8009292
Email: fachberatung-gewalt@dw-te.de