Sta­bi­li­sie­rungs­grup­pe für Frau­en, die Gewalt erfah­ren haben

Rhei­ne. Die Frau­en­be­ra­tungs­stel­le und die Fach­be­ra­tungs­stel­le gegen sexua­li­sier­te Gewalt des Dia­ko­ni­schen Werks initi­ie­ren eine Online-Grup­pe für Frau­en, die Gewalt erfah­ren haben.

An 5 Ter­mi­nen soll ein Ein­blick in die Mög­lich­kei­ten der Ent­span­nung, Medi­ta­ti­on und Acht­sam­keit gege­ben wer­den. In jeder Stun­de wer­den 1–2 Übun­gen ange­lei­tet, gefolgt von einer Erklä­rung über Mecha­nis­men und Infor­ma­tio­nen, wie die Übung in den All­tag der betrof­fe­nen Frau­en ein­ge­glie­dert wer­den kann. „Durch die ange­lei­te­ten Übun­gen kön­nen die eige­nen Res­sour­cen (wie­der-) ent­deckt wer­den und zu mehr inne­rer Sta­bi­li­sie­rung bei­tra­gen“, erklärt Ria Mes­ter von der Fachberatungsstelle.

Die Grup­pe fin­det online an fünf auf­ein­an­der­fol­gen­den Mon­ta­gen statt. Die Teil­nah­me ist kos­ten­frei. Beginn ist am 16.08.21 von 18.00 — 18.50 Uhr. Ein ent­spre­chen­der Link wird den Teil­neh­me­rin­nen nach einer ver­bind­li­chen Anmel­dung per E‑Mail zuge­schickt. Anmel­dung unter: fachberatung-gewalt@dw-te.de

Ria Mes­ter und Sophia Rie­ken (ehren­amtl. Mit­ar­bei­te­rin) von der Fach­be­ra­tungs­stel­le in Rhei­ne initi­ie­ren eine Online-Grup­pe für Frau­en, die Gewalt erle­ben mussten.