Gra­tu­la­tio­nen und Ehrun­gen sind fes­ter Bestand­teil der Andach­ten, die das Dia­ko­ni­sche Werk regel­mä­ßig für sei­ne Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter durch­führt.

So konn­te Dia­ko­nie-Vor­stand Ste­fan Zim­mer­mann (re.) Frau Füs­ting (Dia­ko­nie­sta­ti­on Len­ge­rich), Frau Tara­sov (Tages­pfle­ge Ibben­bü­ren), Frau Schar­ko (Dia­ko­nie­sta­ti­on Len­ge­rich) und Frau Krü­ger (v.l.n.r.) zu ihren run­den Geburts­ta­gen gra­tu­lie­ren.

Super­in­ten­dent And­re Ost (li.) schloss sich die­sen Glück­wün­schen ger­ne an.

21.10.2015 Geb.

Ich ken­ne ja nichts ande­res!“ sag­te Ire­ne Bröns­trup (li.) augen­zwin­kernd, als Ste­fan Zim­mer­mann ihr zum 35jährigen Dienst­ju­bi­lä­um in der Dia­ko­nie­sta­ti­on Len­ge­rich gra­tu­lier­te. Seit ihrer Aus­bil­dung ist sie für das Dia­ko­ni­sche Werk Teck­len­burg tätig. Ingrid Krü­ger durf­te sich über eine wei­te­re Gra­tu­la­ti­on freu­en, denn direkt an ihren Geburts­tag schloss sich ihr 15jähriges Dienst­ju­bi­lä­um an. 10 Jah­re län­ger ist Gud­run Schie­fel­bein (Mit­te) bereits beim Dia­ko­ni­schen Werk beschäf­tigt, so dass sieh ihr 25jähriges Dienst­ju­bi­lä­um fei­ern konn­te. Die­ses beson­de­re Jubi­lä­um wur­de mit dem gol­de­nen Kro­nen­kreuz der Dia­ko­nie gewür­digt.

Ste­fan Zim­mer­mann sprach den lang­jäh­ri­gen Mit­ar­bei­te­rin­nen sei­nen herz­li­chen Dank für ihre Ver­bun­den­heit aus, bevor er zur anschlie­ßen­den Hygie­neschu­lung für die Pfle­ge­kräf­te der fünf Dia­ko­nie­sta­tio­nen über­lei­te­te.

21.10.2015 Jub.