Infor­ma­ti­ons­abend zur Bestattungsvorsorge 

Foto: Scott Gra­ham via unsplash

Rhei­ne. Der Dia­ko­ni­sche Betreu­ungs­ver­ein in Rhei­ne infor­miert Inter­es­sen­ten und ehren­amt­li­che Betreu­er des Ver­eins regel­mä­ßig über die unter­schied­li­chen Mög­lich­kei­ten der Vor­sor­ge. Ste­fa­nie Otten, Lei­te­rin des Betreu­ungs­ver­eins, betont dabei, dass „die Selbst­be­stim­mung und Vor­sor­ge, die der Betreu­er für sei­nen Schütz­ling för­dert, auch über den Tod hin­aus Bestand hat“. Sowohl für die Betreu­er, als auch die Betreu­ten stel­len sich eini­ge Fra­gen rund um das The­ma Bestat­tung und Vor­sor­ge: Was ist eine Bestat­tungs­vor­sor­ge und wie stellt die­se sicher, dass die Wün­sche des Betreu­ten beach­tet und erfüllt wer­den? Wel­che Rege­lung der Finan­zie­rung kön­nen ange­bo­ten wer­den, um finan­zi­el­le Schä­den von sei­nen Ange­hö­ri­gen abzu­wen­den? Wie ver­trägt sich der Bestat­tungs­ver­trag mit der Sozi­al­hil­fe? Und wel­che betreu­ungs­ge­richt­li­che Geneh­mi­gung des Amts­ge­rich­tes benö­tigt ein ehren­amt­li­cher Betreuer?
All die­se Fra­gen sol­len in einer Infor­ma­ti­ons­ver­an­stal­tung des Dia­ko­ni­schen Betreu­ungs­ver­eins in Koope­ra­ti­on mit dem Fami­li­en­be­trieb Hops­ter Bestat­tun­gen aus Rhei­ne geklärt werden.
Am Mitt­woch, den 27.10.2021 um 17.30 Uhr wird ein Mit­ar­bei­ter des Bestat­tungs­in­sti­tuts Hops­ter in das kom­ple­xe The­ma der Bestat­tungs­vor­sor­ge ein­füh­ren. Im Anschluss an den Vor­trag besteht aus­rei­chend Gele­gen­heit für Fra­gen und Dis­kus­si­on. Die Ver­an­stal­tung ist kos­ten­frei. Ver­an­stal­tungs­ort ist das Gemein­de­amt der Ev. Kir­chen­ge­mein­de Jako­bi, Müns­ter­stra­ße 54 in 48431 Rhei­ne. Für die Ver­an­stal­tung gilt die 3G-Regel.

Anmel­dung unter: Tel: 05971/8007490 / Email: st.otten@dw-te.de