Gol­de­nes Kro­nen­kreuz für 25 Jah­re im Dienst der Diakonie

Ibben­bü­ren. Die Dia­ko­nie WesT e.V. ver­leiht Maria Wul­fert, Lei­te­rin der Tages­pfle­ge in Ibben­bü­ren, das Gol­de­ne Kro­nen­kreuz als beson­de­res Dank­zei­chen für über 25 Jah­re Enga­ge­ment in der Diakonie.

Es ist eine beson­de­re Wert­schät­zung und Dank für die Treue und den Ein­satz im Diens­te des Nächs­ten: Am ver­gan­ge­nen Mon­tag hat die Dia­ko­nie WesT Maria Wul­fert das Gol­de­ne Kro­nen­kreuz in der Tages­pfle­ge in Ibben­bü­ren über­reicht. Es wird ver­lie­hen an Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter, die min­des­tens 25 Jah­re ehren- oder haupt­amt­lich in Kir­che und Dia­ko­nie arbei­ten. „Das Kro­nen­kreuz ist kein Orden und kei­ne Aus­zeich­nung, son­dern tief emp­fun­de­ner Aus­druck des Dan­kes und der Wert­schät­zung für Ihre Arbeit am Nächs­ten“, beginnt der geschäfts­füh­ren­de Vor­stand, Ste­fan Zim­mer­mann das Gespräch im gro­ßen Auf­ent­halts­raum der Tagespflege.

Bereits seit 1980 ist Maria Wul­fert im pfle­ge­ri­schen Bereich tätig: Zunächst absol­vier­te sie eine Aus­bil­dung als Kran­ken­schwes­ter im ehe­ma­li­gen von Bodel­schwingh Kran­ken­haus in Ibben­bü­ren, zwi­schen­zeit­lich wech­sel­te sie dann in die Kran­ken­häu­ser Hil­trup und Müns­ter, bis sie 1996 für ein Vor­stel­lungs­ge­spräch als Kran­ken­schwes­ter zurück nach Ibben­bü­ren kam. Wäh­rend des Gesprächs ergab sich, dass noch moti­vier­tes Per­so­nal für die neu eröff­ne­te Tages­pfle­ge – eine damals inno­va­ti­ve Form der teil­sta­tio­nä­ren Betreu­ung von Senio­rin­nen und Senio­ren – gesucht wird. „Ob es das Schick­sal war oder ein Zufall, wer weiß das schon so genau“, erzählt Wul­fert lachend. Mitt­ler­wei­le ist sie seit über 25 Jah­ren in der Tages­pfle­ge in Ibben­bü­ren tätig, seit 2008 lei­tet sie die Tages­pfle­ge­ein­rich­tung in der Post­stra­ße, die der­zeit über 21 Tages­gäs­ten Platz bie­tet. „Frau Wul­fert hat den ste­ti­gen Wan­del in der Pfle­ge und Betreu­ung älte­rer Men­schen mit hoher Pro­fes­sio­na­li­tät und beson­de­rem Enga­ge­ment mit­ge­tra­gen. Beson­ders wäh­rend der Pan­de­mie hat sie stets dafür gesorgt, dass die Coro­na-Schutz­nah­men schnells­tens umge­setzt wer­den, damit die Tages­gäs­te nicht auf ihren gewohn­ten Besuch und All­tag in der Tages­pfle­ge ver­zich­ten müs­sen“, lobt Ste­fan Zim­mer­mann. Auch nach 25 Jah­ren hat Maria Wul­fert noch sicht­lich Spaß an ihrer Arbeit.