Das Dia­ko­ni­sche Werk ehrt lang­jäh­ri­ge Mit­ar­bei­te­rin­nen

Wie so oft bot die Mit­ar­bei­teran­dacht des Dia­ko­ni­schen Wer­kes im Ev. Kir­chen­kreis Teck­len­burg e. V. einen wür­di­gen Rah­men, um Ehrun­gen und Gra­tu­la­tio­nen aus­zu­spre­chen. Dia­ko­nie­vor­stand Ste­fan Zim­mer­mann freu­te sich, ins­ge­samt 5 Mit­ar­bei­te­rin­nen Glück­wün­sche aus­spre­chen zu kön­nen. Mar­ga Len­ger von der Tages­pfle­ge Lag­gen­beck erhielt einen Blu­men­strauß anläss­lich ihres run­den Geburts­ta­ges. Eben­falls Blu­men erhiel­ten Ruth Hovie­le und Sümer Koch, die über vie­le Jah­re in der Ev. Jugend­bil­dungs­stät­te beschäf­tigt waren und am Jah­res­en­de 2015 in den Ruhe­stand gegan­gen sind. Ruth Hovie­le hat über 25 Jah­re die Haus­wirt­schaft­li­che Lei­tung der Jubi ver­ant­wor­tet, wäh­rend Sümer Kock über fast den glei­chen Zeit­raum als Haus- und Küchen­mit­ar­bei­te­rin beschäf­tigt war. Bei­de wur­den im Kreis der Kol­le­gin­nen und Kol­le­gen offi­zi­ell ver­ab­schie­det.

Auf drei­ßig Dienst­jah­re kön­nen Hei­di Zeid­ler und Dag­mar Schwer­mann zurück­bli­cken. Ihnen sprach Ste­fan Zim­mer­mann einen beson­ders herz­li­chen Dank aus und mach­te in sei­ner kur­zen Lau­da­tio deut­lich, wie sehr sich doch die Arbeits­be­reich in den letz­ten drei Jahr­zehn­ten gewan­delt haben.

Dag­mar Schwer­mann lei­tet über die­sen lan­gen Zeit­raum die Dia­ko­nie­sta­ti­on in Len­ge­rich, durch die aktu­ell über 280 Pati­en­tin­nen und Pati­en­ten in ihrer häus­li­chen Umge­bung gepflegt und ver­sorgt wer­den.
Hei­di Zeid­ler ist als Dipl. Psy­cho­lo­gin der Bera­tungs­stel­le für Eltern, Kin­der und Jugend­li­che tätig und steht den rat- und hil­fe­su­chen­den Kli­en­ten in den unter­schied­lichs­ten Berei­chen mit ihrer lang­jäh­ri­gen Erfah­rung zur Ver­fü­gung.

25 Jah­re im Dienst der Dia­ko­nie sind Sabi­ne Lud­wig und Iris Stie­ge­mey­er. Ihnen gebührt der Dank des Vor­stands in beson­de­rer Wei­se. Die bei­den Kran­ken­schwes­tern kön­nen aus einem Arbeits­be­reich berich­ten, der sich ste­tig wan­delt. Ergän­zend zur ihrer pfle­ge­ri­schen Tätig­keit ist Iris Stie­ge­mey­er seit eini­ger Zeit als stell­ver­tre­ten­de Pfle­ge­dienst­lei­tung in der Dia­ko­nie­sta­ti­on Ibben­bü­ren ein­ge­setzt. Eben­so Sabi­ne Lud­wig; sie ergänzt das Team der Lei­tung der Dia­ko­nie­sta­ti­on Len­ge­rich.

Bei­den über­reicht Ste­fan Zim­mer­mann nicht nur Blu­men als Dan­ke­schön, sie erhiel­ten auch das gol­de­ne Kro­nen­kreuz des Bun­des­ver­ban­des der Dia­ko­nie als Aus­zeich­nung.

hin­te­re Rei­he v.l.n.r.: Pfar­rer Jür­gen Nass (Vor­stand), Mar­ga Len­ger, Dag­mar Schwer­mann, Ste­fan Zim­mer­mann, Iris Stiegmey­er, Super­in­ten­dent And­re Ost
davor: Sabi­ne Lud­wig, Ruth Hovie­le, Sümer Kock

Mit­ar­bei­teran­dacht am 19.08.2015

Längst ist es Tra­di­ti­on, dass das Dia­ko­ni­sche Werk im Rah­men sei­ner Mit­ar­bei­teran­dacht Gra­tu­la­tio­nen und Ehrun­gen aus­spricht. Vor­stand Ste­fan Zim­mer­mann (re.) sowie Pfar­rer Jür­gen Nass (li., / theo­log. Vor­stand) gra­tu­lier­ten zuletzt Hei­drun Pent­ke (hin­ten links) und Hei­ke Schü­ler Roch (hin­ten rechts) sowie Bri­git­te Wis­s­em­bor­ski-Schrö­der (vor­ne mit­te) zu ihren run­den Geburts­ta­gen.

Wil­trud Blom (vor­ne re.) bekam anläss­lich ihres 15-jäh­ri­gen Dienst­ju­bi­lä­ums in der Dia­ko­nie­sta­ti­on Lie­nen ein Prä­sent über­reicht. Auf 20 Jah­re im Dienst der Dia­ko­nie­sta­ti­on Ibben­bü­ren kann Gise­la Rück­forth (ganz rechts) zurück­bli­cken. Und bereits seit drei­ßig Jah­ren gehört Sabi­ne Jero­min (vor­ne li.) zum Team der Bera­tungs­stel­le Sucht in Len­ge­rich.
Ste­fan Zim­mer­mann dank den Mit­ar­bei­te­rin­nen für ihre lang­jäh­ri­ge Ver­bun­den­heit und ihren enga­gier­ten Dienst in ihren jewei­li­gen Arbeits­be­rei­chen.

19.08.2015

Mit­ar­bei­teran­dacht 10.06.2016

Clau­dia Bas­ler (2.v.l.) ist seit 25 Jah­ren beim Dia­ko­ni­schen Werk im Evan­ge­li­schen Kir­chen­kreis Teck­len­burg e. V. beschäf­tigt. Aus den Hän­den des kauf­män­ni­schen Vor­stands Ste­fan Zim­mer­mann erhielt sie für ihre treu­en Diens­te das Gol­de­ne Kro­nen­kreuz.

Frau Bas­ler ist seit lan­ger Zeit für den Bereich des „Feri­en­werks“ zustän­dig. „Im Zuge ihrer lang­jäh­ri­gen Tätig­keit haben sie sicher eini­ge tau­send Jugend­li­che und Senio­ren im Rah­men unse­rer Frei­zei­ten beglei­tet.“ blickt Ste­fan Zim­mer­mann zurück und dankt Frau Bas­ler für ihren uner­müd­li­chen Ein­satz.

Mar­ti­na Alting (re.) ist seit 15 Jah­ren als Schwes­tern­hel­fe­rin in der Dia­ko­nie­sta­ti­on Lie­nen beschäf­tigt. Ihr über­reich­te Ste­fan Zim­mer­mann eben­so einen Blu­men­strauß wie Wolf­gang Ham­mer (li.), von der von Bodel­schwingh gGmbH, anläss­lich sei­nes 60. Geburts­ta­ges.

10.06.2015